stille Hilferufe

Essstörungen - Die Stimmen in Deinem Kopf
 
 

(Mi)ana und die Liebe

(Mi)ana und die Liebe

Miana= Mischung aus mia (Bulimie) und Ana (Anorexie) 

Vor einem Jahr, da war dieser Junge, er fand mich toll. Er fand mich hübsch, er fand mich genau richtig, ich hätte mich überhaupt nicht verändern müssen, um ihm zu gefallen. Doch ich hatte keine Zeit, das alles zu bemerken, Ana, Mia, für die war ich da, die haben mich davon abgehalten, dass ich es bemerken könnte, sie haben mich durch die Welt rennen lassen ohne, dass ich es bemerkt hätte.
Ein Jahr ist das her, vor 3Monaten hab ich es erfahren, er meinte zu mir, dass ich mich so verändert hätte, dass ich nicht mehr so fröhlich wäre, dass ich so nachdenklich wirke, so abwesend. Er meinte er hätte gemerkt, dass ich eine zeitlang so zerbrechlich aussah, er wollte wissen, was los ist. Ich war vollkommen geschockt, ich hätte das nie erwartet.

Ich hätte nie gedacht, dass er mich wirklich mal toll fande, ich hätte nie gedacht, dass irgendjemand mich als hübsch angesehen hatte, dass ich für irgendjemand perfekt war, ich hätte nie gedacht, dass irgendjemand gemerkt hätte, dass ich dünner geworden bin, ich dachte für die anderen bin ich immer noch das kleine "Fressmonster", dass viel zu dick ist.
Er hat mir versichert, dass er immer da sein wird, wenn ich seine Hilfe brauche, wenn ich sprechen will.
Warum tut mir die ES das an, warum lässt sie es nicht zu, dass ich soetwas bemerke, dass er mich wirklich gemocht habe, in solchen Momenten hasse ich mein Leben nur noch, in solchen Momenten hasse ich mich, die ES und eifnach alles..

 

5.1.11 00:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen